Stadtmeisterschaft 2013

Stadtmeisterschaft Konz 2013, Bericht

SM-Konz-2013-IMG 7246IM Mietek Bakalarz gewinnt Konzer Stadtmeisterschaft

Vom 28. bis 30 Juni 2013 fanden in diesem Jahr die offenen Konzer Stadtmeisterschaften statt. 61 Teilnehmer kämpften in 5 Runden Schweizer System um den Turniersieg. Gespielt wurde im Gemeinderaum der evangelischen Kirche in Karthaus.

 

Als Neuerung wurde das Teilnehmerfeld in ein offenes A-Turnier mit 43 Teilnehmer und ein B-Turnier mit 18 Spielern mit einer maximalen DWZ von 1499 geteilt. Diese Neuerung hat sich bewährt und soll bei den nächsten Turnieren wieder eingesetzt werden.

 

Im A-Turnier erreichten am Ende 6 Spieler 4 Punkte. Dank besserer Wertung gewann der Internationale Meister (IM) Mietek Bakalarz von der Schachakademie vor Dr. Max Gebhardt (SC Gardez Hermeskeil). Auf den Platzen 3, 4 und 5 lagen drei Spieler mit gleicher Feinwertung nach Buchholz und Sonneborn-Berger. Daher wurden hier die Preise zwischen Vasile Carafizi, Lev Yankelevich (beide SG Trier) und Robert Ludewig (Bettemburg) geteilt. Ebenfalls 4 Punkte erreichte Frank Jacobs (SG Konz-Zewen) auf dem 6. Platz.

 

 

SM-Konz-2013-IMG 7269Innerhalb des A-Turniers wurde auch die Bezirkseinzelmeisterschaft des Schachbezirks Trier ausgetragen. Erfreulicherweise nahmen 31 Spieler aus 10 Vereinen des SB TRIER teil. Auch waren alle Alterskreise vertreten, neben 8 Senioren spielten auch 10 Jugendliche um den Titel mit. 

  

Nach 5 Runden Schweizer System lagen 5 Spieler mit 4 Punkten an der Tabellenspitze, sodass die Feinwertungen entscheiden mussten. Neuer Bezirkseinzelmeister 2013 wurde der Internationale Meister (IM) Mietek Bakalarz von der Schachakademie. Den zweiten Platz sicherte sich Dr. Max Gebhardt vom SC Gardez Hermeskeil. Auf dem dritten Platz lagen gemeinsam Vasile Carafizi und Lev Yankelevich (beide SG Trier) mit gleicher Feinwertung nach Buchholz und Sonneborn-Berger. Deshalb wurde darauf verzichtet, weitere Feinwertungen zu verwenden.

 

Der Rating-Preis im A-Turnier in der Kategorie DWZ < 1800 wurde an Maximilian Maerz (SC Heimbach-Weis/Neuwied) vergeben.

 

Im B-Turnier gewann Andreas Bürgerhausen (SGem Pang/Rosenheim) mit 4,5 Punkten souverän das Turnier vor Tillmann Marschall (PST-Trier) mit 4 Punkten. Den 3. Platz erreichte Karl-Heinz Schmitz (SG Konz-Zewen) mit 3,5 Punkten dank besserer Feinwertung vor Julius Viol (FC 1934 Wiesbaden-Bierstadt, der den Rating-Preis DWZ < 1300 errang. Sein Bruder Lucius Viol sicherte sich den Rating-Preis in der Kategorie DWZ < 1000.

 

Herzliche Gratulation dem Sieger und allen Platzierten.

 

Jewgenija Korman stellte ihr indisches Projekt im Rahmen des sozialen Friedensdienst unter dem Verein SoFiA kurz vor und bat um Spenden für das Projekt (Flyer). Ergänzt wurde die Spendenaktion durch eine Tombola zu Gunsten des Projekts. Der Preis - ein schönes Schachspiel - wurde von Peter Laubenstein freundlicherweise gestiftet und von Robert Ludewig gewonnen.

 

Bilder der Konzer Stadtmeisterschaft sind hier zu finden.