Saison 2016/2017

Spielbericht IGS Trier - Konz Zewen II 3,5:3,5

Am 3ten Spieltag der Bezirksliga (23.10.2016) traten wir beim großen Aussenseiter der Liga, der IGS Trier an.


Für einen krankheitsbedingten kurzfristigen Ausfall war Thomas Urfels noch am gleichen Morgen eingesprungen, so dass wir zu 7t antreten konnten.

 

Bei Manuel Hesse an Brett 3 kam es bald zu der ersten spannenden Situation: Manuel griff vehement an, aber nach dem Damentausch verlor er einen Bauern, aber unser "Endspielgott" rettete sich ins Remis.
Trotz formell sehr niedriger Wertungszahlen spielten die IGSler konsequent und druckvoll. So endeten um 11 Uhr 45 auch die Partien von Nigel Hibberd an 2 und Gerhard Klein an 4 durch Remisvereinbarung.


An den restlichen Brettern war die Situation jetzt folgende:
An Brett 1 hatte ich meinem Gegner gerade im mikroskopisch schlechter stehenden Doppelturmendspiel Remis angeboten.


An den Brettern 5 und 6 waren bei Helmut Giering und Johannes Laubenstein Stellungen mit beidseitigen Chancen auf dem Brett.

An Brett 7 hatte Thomas Urfels mit Läufer- gegen Springerpaar im Mittelspiel wahrscheinlich etwas bessere Chancen.


Nach Rücksprache mit allen unseren beteiligten Spielern schlugen wir dem gegnerischen Mannschaftsfuehrer jetzt Remisen an allen noch spielenden Brettern vor.


Nach kurzem Überlegen nahmen die IGSler unser Angebot an. So war der Mannschaftskampf schon um kurz nach 12 Uhr mit 7 Remisen beendet und wir sind dann mit 5 Spielern noch gemütlich Pizza Essen gegangen.


In 3 Wochen gegen Tabellenzweiten Saarburg - Trier werden wir uns wohl steigern müssen, wenn wir unsere saisonuebergreifende Serie von jetzt 5 Mannschaftskaempfen hintereinander ohne Niederlage fortsetzen möchten.


Matthias Müller