Saison 2011/2012

Konz I siegt auch im letzten Spiel

MM-2011-2012-Bezirksliga-IMG_0687_klDie Saison 2011/2012 in der Bezirksliga wurde mit der Zentralrunde in Gusenburg abgeschlossen. Die Schachfreunde Konz-Karthaus konnten wieder die komplette gemeldete Mannschaft einsetzen. Daher war der hohe 6,5:1,5 Sieg gegen ersatzgeschwächte Spieler der SG Bernkastel/Traben-Trabach vorprogrammiert.

 

Bereits am Vorabend teilte unser Gast mit, dass das Brett 2 freibleiben würde. Daher brauchte Ulrich den Weg nach Gusenburg nicht mehr anzutreten. Am Sonntagmorgen kam dann gleich der nächste Punkt. Der Spieler vom Gast auf Brett 6 hatte gegen 8:30 seinem Mannschaftsführer mitgeteilt, dass er nicht spielen könne. So kurzfristig konnte kein Ersatz mehr aufgetrieben werden, sodass die Schachfreunde Konz bereits 2:0 führten.

 

Auch die anderen Spieler der SG Bernkastel/Traben-Trabach waren teilweise Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft und schlicht überfordert. So gewannen Willi und Dieter sehr schnell Material und auch David stand schon sehr früh überlegen. Bereits nach 90 Minuten gab der Gegner von Dieter die Partie auf und es stand 3:0. Zu diesem Zeitpunkt hörte man auch das Gerücht, dass der Gegner falsch aufgestellt hätte und die Partien auf den letzten vier Brettern für Konz gewonnen gewertet würden.

 

Nach 2,5 Stunden remisierte Jewgenija ein Bauernendspiel und der Gegner von David gab den ungleichen Kampf auf. Neuer Stand im Mannschaftskampf 4,5:0,5. Es war nicht der Tag von Matthias und er gab um 13:15 das verlorene Endspiel auf. Nach weiteren 10 Minuten war dann die Partie von Willi gewonnen. Die letzte Partie von Laszlo endete um 13:50 mit einem weiteren Sieg. Damit war der Endstand von 6,5:1,5 erreicht und man konnte mit Gerhard und Ulrich den Aufstieg und eine sehr erfolgreiche Saison in einem Lokal in Schweich feiern.

 

Bei der Ergebniseingabe wurde dann festgestellt, dass SG Bernkastel/Traben-Trabach nicht falsch aufgestellt. Das Ergebnis 6,5:1,5 hat Bestand.

 

Ein paar Zahlen sollen diese erfolgreiche Saison transparent machen. Alle Mannschaftskämpfe wurden gewonnen, gegen Gambit Gusenburg allerdings nur mit viel Glück! Es wurden 75% der möglichen Brettpunkte erreicht. Insgesamt verlor die Mannschaft in 9 Mannschaftskämpfen nur 7 Partien. Alle Stammspieler haben über 60% der möglichen Punkte erzielt. Den größten DWZ-Zuwachs +84 hat Willi an Brett 1 mit 6,5 Punkten aus 9 Spielen erreicht. Dieter war bester Punktesammler mit 8,5 aus 9 (=94%) und einem DWZ-Zuwachs von +40. Mit einer vergleichbaren Leistung werden wir in der Rheinlandliga eine gute Rolle spielen.

 

Vielen Dank an die Mannschaft für diese phänomenale Leistung und viel Erfolg in der Rheinlandliga.

 

Eine Diashow mit Impressionen von der Zentralrunde finden Sie hier.

 

Einzelergebnisse