Saison 2011/2012

Spielbericht SG Trier XIV – Konz V

Mm-2011-img_4961_kl Sonntag 16.10.11 trat unsere V. Mannschaft in der Medardschule gegen die XIV. Mannschaft der SG Trier an. Wir waren wahrscheinlich einige der Wenigen im Bezirk, die am letzten Ferientag bei diesem Sonnenschein die Schachbank drückten. Die Mannschaft hatte sich vorgenommen, heute die nächsten Punkte nach Hause zu bringen. Mit 2 Ersatzspielern rückten unsere Gegner kurz vor 10 Uhr an und los ging`s.

 

Nach etwas über einer halben Stunde stand nach einem missglückten Abtauschmanöver Gabriel Gehrig ziemlich auf Verlust, spielte aber nach dem Thema „zeig`s mir“ unverdrossen weiter. Er wurde belohnt, als sein Gegner möglicherweise schon des Sieges gewiss ein Grundlinienmatt übersah, dem auch durch ein Opfer der Dame nicht mehr beizukommen war. Kurz danach zerquetschte Florian Gaab den gegnerischen König durch einen Angriff mit Springer, beiden Läufern und der Dame in der Ecke. Die Analyse zeigte einige wohl durchdachte geradlinige Angriffszüge. Nun stand es 2:0 für Konz. Ingrid Biewer auf Brett 4 hielt sich wacker, kam nach heftigem Schlagabtausch in ein Endspiel mit K-T-B gegen ihren K-T. Sie schaffte es den Gegner zum Turmtausch zu zwingen und in eine elementare Endspielstellung überzuleiten. Leider geschah, was jedem von uns einmal in seinem Leben passiert ist – sie zog den König auf das falsche Feld, verlor Opposition und damit die Partie. Cameron Laubenstein auf Brett 1 hatte bis Mitte 20 Züge eine ausgeglichene Stellung, übersah dann aber einen Damenverlust. Er spielte trotzdem weiter, doch leider machte sein Gegner keine Fehler mehr und das Spiel endete im Matt.

 

Nichtsdestotrotz hat die Mannschaft heute ihren nächsten Punkt erkämpft. Dies wurde dann später bei einem Eis ausgiebig gefeiert.

 

Peter Laubenstein