Saison 2010/2011

Konz I wird zweiter in Bezirksliga

Bezirksliga-2010-Zentral-IMG_0126_klDie diesjährige Mannschaftsmeisterschaft in der Bezirksliga ist beendet. Konz I konnte einen ungefährdeten 2. Tabellenplatz mit einem Mannschaftspunkt Abstand zum Aufsteiger aus Reil-Kinheim und mit 3 Mannschaftspunkten vor Jünkerath erreichen.

 

Nachdem wir im letzten Jahr bis zum Schluss um den Klassenerhalt zittern mußten, konnten wir dieses Jahr eine phänomenale Leistungssteigerung erzielen. Alle Stammspieler haben mindestens 50% Punkte erzielt. Zu den größten Punktesammlern gehörten Dr. Ulrich Segna (7,5 aus 8 = 94%!!!), Johannes Laubenstein (5,5 aus 9), Willi Leinen (5 aus 8) und Dieter Kappes (5 aus 8).

 

Am letzten Spieltag half der 5:3 Sieg gegen Bernkastel nicht mehr, da Reil-Kinheim durch einen nie gefährdeten 7:1 Kantersieg gegen Schweich II den Aufstieg in die Rheinlandliga perfekt machte.

 

Bereits zum Start der von SG Trier perfekt ausgerichteten Zentralrunde mit guten Spielbedingungen führte Konz I mit 1:0 da der Spitzenspieler von Bernkastel abgesagt hatte und kein Ersatzspieler zur Verfügung stand. Leider verlor Johannes Laubenstein sehr schnell. Sein König wurde im Zentrum mattgesetzt. Kurze Zeit später gewann aber David Müller nach fast 2 Stunden und stellte den alten Abstand wieder her. Wir führten nun mit 2:1.

 

Nach 3:15 gewann Dr. Ulrich Segna seine Partie und Dieter Kappes bot kurze Zeit später remis an, dass der Gegner nach kurzem Überlegen annahm. Damit hatten wir schon mit 3,5:1,5 eine gute Ausgangsbasis, zumal die restlichen Partien sehr vielversprechend aussahen.

 

Nach 4:10 war der Mannschaftssieg sichergestellt, Jewgenija Korman konnte das Endspiel gewinnen. Die beiden restlichen Partien waren nur noch für die Statistik interessant.

Bianca Hoffmann gab eine Viertelstunde später ein hoffnungsloses Endspiel auf, nachdem sie früher deutlich auf Gewinn stand. Schließlich stimmte Claude einem Remis zu, da er den Gewinnweg in dem Endspiel nicht finden konnte. Damit hatten wir 5:3 gewonnen.

 

Als Mannschaftsführer bedanke ich mich bei allen Mitspielern. Es hat viel Spaß gemacht, diese problemlose Mannschaft zu coachen! Hier findet ihr die Diashow zur Zentralrunde mit Bildern von Peter Müller (Vielen Dank!)!