SG Konz-Zewen - Konzer Schach-Jugendvereinsmeisterschaft 2014

aus Konzer Rundschau  vom 2.10.2014

 

RS-2014-10-02-JVM2014
Konzer Schach-Jugendvereins-
meisterschaft 2014 mit vielen Überraschungen

 

Im großen Clubraum des Klosters Karthaus fand die diesjährige Konzer Jugendvereinsmeisterschaft im Schach statt. Alle aktiven Mitglieder der SG Konz-Zewen bis 18 Jahre waren dazu eingeladen.

 

Und so starteten denn auch 10 Kids, sieben Jungen und 3 Mädchen. Fünf Runden nach Schweizer System galt es zu überstehen bei einer Bedenkzeit von jeweils 90 Minuten pro Spieler für die gesamte Partie. Als Lohn winkten fünf ausgesprochen geschmackvolle Pokale und ebensoviele sehr schön gestaltete Medaillen. Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Peter Müller, der die einzelnen Runden recht umsichtig und sehr souverän über die Bühne brachte.

 

Am Weltkindertag nahm der 2. Vorsitzende Peter Laubenstein die Siegerehrung vor. Zunächst wurden die Medaillen verteilt.

Michelle Keil, die ihr allererstes Turnier spielte, zog sich trotz ihres 10. Platzes recht achtbar aus der Affaire. Auf dem 7. Rang lagen punkt- und wertungsgleich Lukas Wallinger, sowie Marcel Westhoff mit jeweils zwei Zählern. Platz 4 und 5 belegten Lukas Hoffmann sowie Luis Haller, beide drei Punkte.

Den ersten Platz für den besten Akteur ohne DWZ errang auf Platz 6 Tobias Hoffmann (2 Punkte), der als jüngster Teilnehmer ein hervorragendes Turnier spielte und seine älteren Gegner mit schönen Kombinationen überraschte.

 

Die Siegerpokale gingen an den dritten Jonas Michel (3 Punkte), den Zweiten Maurizio Gatkewitz (4,5 Punkte) sowie die Erste Sophie Biermann mit ebenfalls 4,5 Punkte, aber der besseren Buchholzwertung. Von Beginn an hatten Sophie und Maurizio sich ein packendes Kopf- an Kopfrennen geliefert und am Ende einen klaren 1,5 Punktevorsprung auf den Drittplatzierten herausgeholt.
In Runde 3 trafen die beiden Führenden aufeinander. Zunächst hatte Sophie die bessere Stellung sowie Raumvorteil, doch Maurizio stellte ihr eine geschickte Falle und konnte ausgleichen. Die Partie endete mit dem einzigen Remis des Turniers bei 25 Begegnungen.


Während der Siegerehrung hob Peter Laubenstein hervor, dass zum allersten Mal in der Geschichte des Konzer Schachvereins eine Dame das Jugendturnier gewinnen konnte und noch dazu ein zehnjähriges Mädchen. Da Sophie Biermann verständlicher Weise den Pokal für den 1. Platz entgegennahm, erhielt Luna Schilz als Neunte (1 Punkt) den Pokal für das beste Mädchen. Da war die Freude besonders groß, denn Luna hatte schon an vielen Schachturnieren teilgenommen, aber noch nie einen Pokal erringen können. Dieser Preis ist auch gedacht als Anerkennung für die Förderung des Mädchenschachs bei den Schachfreunden Konz, die es im gesamten Schachbezirk so nur bei der SG Trier sowie bei der PST Trier gibt.
Mit einem besonders herzlichen Dank an Turnierleiter Peter Müller endete die Konzer Jugendvereinsmeisterschaft 2014. Nach Abschluss der Veranstaltung besuchten einige Kids mit ihren Eltern aus gegebenen Anlass die Kinderbelustigung am Konzer Rathaus.